x SITE

Diary Book Archive Contact

x THIS & THAT

ABC Kurz gesagt... I need music... Lass Bilder sprechen It´s my life

x LINKS

Janina´s Blog Kiki´s Blog Hoppbloggen Skihopp

x CREDITS

Design Designer Host

SommerKind/er online
Don't be afraid to be weak Don't be too proud to be strong Just look into your heart, my friend That will be the return to yourself The return to innocence. And if you want, then start to laugh If you must, then start to cry Be yourself, don't hide Just believe in destiny. Don't care what people say Just follow your own way Don't give up, and use the chance To return to innocence. That's not the beginning of the end That's the return to yourself The return to innocence. ~Enigma~
Und täglich grüßt das Murmeltier...

Ähm ja, schon wieder ne Weile her. Aber alt zuviel aufregendes ist nicht passiert, ich hab auch viel gearbeitet. Vor allem die letzten beiden Wochen waren lang und anstrengend, da hab ich ganz einfach nicht die Zeit gefunden hier doch mal etwas zu schreiben. Und davor? Naja, da war ich vielleicht schon ein wenig faul und die Tage vielleicht auch ein wenig zu Ereignislos.

Was gibt es also neues? Da ich doch ein wenig Geld gespart hatte, war ich doch gleich mal beim Friseur. Eigentlich total Veränderung. Von rot (was wirklich schon nicht mehr schön war und ich das ausgewaschene und bleiche etwas, das rot sein sollte, nicht mehr sehen konnte) auf Schwarz mit blonden und pinken Strähnen. Pink? Ja, richtig gelesen. Die haben sich aber mittlerweile auch wieder verflüchtigt. Aber ich bin mit meinen Haaren endlich mal wieder zufrieden und so was wie einen Schnitt habe ich auch drin.^^

Dann war ich doch ein Wochenende mal wirklich stolz auf mich, ich hab Maria und Anders besucht… mit dem Fahrrad. Dazu sei gesagt dass ich es absolut nicht mehr gewöhnt war und es ungefähr 12 km von uns hier zu den beiden sind. Jepp, die bin ich dann eben mal gefahren und es ging besser als ich dachte. Nach der ersten Runde fühlte ich mich doch recht gut und hab eine Weile bei den beiden verbracht. Gegen Abend sind wir dann noch mit Marias Cousine ein wenig durch den Wald gelaufen, was wirklich nett war und ich war erstaunlicherweise noch immer nicht müde. Aber auf dem Heimweg, bei dem mich Anders und Maria mit begleitet haben, waren die letzten paar Meter auf dem Sattel dann doch hart. Aber ich habs geschafft und bin nach dem Tag und einer Dusche doch recht zufrieden ins Bett gefallen. Das ich wirklich gut geschlafen habe, muss ich glaub ich nicht erwähnen oder?! Hab das ganze dann auch am Wochenende darauf wiederholt mit dem Fahrrad, allerdings nicht ganz so weit. Will aber auch dran bleiben, ich merke das es mir gut tut.

Bevor ich es vergesse, wir haben Familienzuwachs bekommen. Einen Hund, Rocky. Tja, da er ja eigentlich noch ein Baby ist, macht er natürlich auch ne menge Arbeit am Anfang. Is vor allem an Anfang nicht einfach gewesen neben den Kids, der brauch ja auch so seine Aufmerksamkeit. Allerdings scheint er es mir auch nicht gerade einfach machen zu wollen, egal wie oft ich mit ihm draußen bin, drinnen piselt er gleich noch mal hin. Mit Mia macht er das nicht, nur mit mir. Damit hat er mich so manches Mal in den Wahnsinn getrieben, vor allem machte er das immer, wenn ich gerade irgendwas mit den kids zu tun hatte. Klar, man will ja auch Aufmerksamkeit. Sein Glück das er den Welpenbonus hat und man ihm aber auch nicht lange böse sein kann. Foto von ihm findet man vielleicht bald im Album meiner Gastfamilie in der Galerie.

Ansonsten habe ich wie gesagt vie gearbeitet, war unter anderem knapp zwei Tage mit Amanda alleine, habe fast eine ganze Woche zwischen 12 und 14 Stunden am Tag gearbeitet weil Mias Neuer Job sie so einnahm und Johan Berufsmäßig in Helsinki war. Jaha, war schon echt anstrengend und dementsprechend müde war ich auch. Da half es schon das an einem Tag mal Johans und am anderen Mal Mias Eltern für ein paar Stunden da waren, um zumindest mal was mit den Kids zu machen, während ich mich um den Rest kümmerte. Vor allem um den sich so sehr vernachlässigt gefühlten Hund. Und ganz ehrlich, nach dieser Woche freu ich mich eigentlich noch mehr auf meinen „Urlaub“ als so schon. Das muss dann doch mal sein, aber vor allem freu ich mich auf meine Familie, am 2. September geht’s für 2 Wochen nach Deutschland.

Ansonsten gäbe es eigentlich nur noch zu berichten, das ich hier gestern das längste Gewitter meines Lebens erlebt habe. Ging hier gestern Nachmittag schon los mit Regengüssen wie aus Eimern, abends fing es dann an zu scheppern, aber gewaltig. Irgendwann sah ich dann nur einen ziemlich hellen Blitz und in dem Moment knipste es uns auch den Strom aus, gaaaaaaanz. Es ebbte zwischendurch zwar noch mal ab mit dem Gewitter, aber es verzog sich doch bis zum heutigen Morgen nicht. Jedenfalls habe ich eine Weile gebraucht gestern, um wirklich einzuschlafen. Wenn ich schlafe und es Gewittert, kratzt es mich eigentlich wenig, aber so ging mal gar nichts. Den ganzen Morgen heute hats geregnet und ich kann nur sagen, welch komisches Wetter, denn jetzt am Abend haben wir blauen Himmel und Sonne... Äh, ja.

Kein sonderlich aufregender Eintrag, aber genau deswegen habe ich so lange nichts gemacht. Diesmal versuch ich mich aber eher wieder zu melden, wenn denn mal was passiert was meines Erachtens erzählenswert ist.

Bis dahin

 

Lg, Denise

18.8.08 19:31


Werbung


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de